Die Elektro-Mobilität ist ein wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Deshalb wurden auf dem Gelände des Hans-Peter Porsche TRAUMWERK in Anger eine große Photovoltaik-Anlage und die erste Ultra-Schnellladestation von KREISEL in Deutschland installiert.

Die Erlebniswelt für Groß und Klein ist ein beliebtes Ausflugziel zwischen München und Salzburg und verfügt nun mehr über zahlreiche Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge. Der KREISEL Power Charger ist rund um die Uhr zugänglich und ermöglicht Ultra schnelles Laden mit bis zu 150 kW (CCS). Gleichzeitig verfügt die Station über einen weiteren Ladepunkt (Typ 2) mit bis zu 22 kW - somit kann jedes Elektroauto geladen werden. Auf dem Innengelände befinden sich weitere acht Ladepunkte (Typ 2) mit bis zu 22 kW. Für Elektrofahrräder gibt es eine eigene Ladesäule - hier können bis zu 4 Fahrräder gleichzeitig geladen werden. Das gesamte System aus Photovoltaik-Anlagen, Ladestationen und Speicher wurde durch MOON - einem E-Mobilitätsdienstleister der österreichischen Allmobil GmbH - errichtet.

"Der Strom für die Elektrofahrzeuge und Elektrofahrräder wird nun umweltfreundlich am eigenen Dach erzeugt. Die Photovoltaik-Anlage erzeugt Solarstrom, der für die Fahrzeuge und das Gebäude verwendet wird. Dadurch können wir auch die Betriebskosten deutlich senken," hebt Oliver Schwenk, Geschäftsführer des Hans-Peter Porsche TRAUMWERK hervor.

Die rund 300 kWp große Photovoltaik-Anlage erzeugt jährlich rund 280.000 kWh und senkt den Strombezug im Gebäude um bis zu 40 % - nur ein geringer Teil des Solarstroms geht ins Netz. "Vielmehr wird der überschüssige Solarstrom im KREISEL Power Charger - welcher über einen 104 kWh großen Lithium-Akku verfügt - gespeichert. Durch ein intelligentes Energiemanagement- system wird der Solarstrom in der Station gespeichert und bei Bedarf sehr schnell an das Fahrzeug abgegeben. Hohe Ladeleistungen können somit realisiert werden ohne das Stromnetz zu belasten," erläutert Rupert Haslinger, Projektmanager der Allmobil GmbH.

Das innovative Gesamtsystem aus Photovoltaik-Anlage (Module von IBC-Solar und Wechselrichter von SMA), Ladestationen, Lithium-Speicher und Energiemanagementsystem zeigt eindrucksvoll wie die Mobilität der Zukunft aussehen wird: umweltfreundlich, nachhaltig und effizient. Jeder Besucher und jede Besucherin des Hans-Peter Porsche TRAUMWERK hat nun die Möglichkeit sein Elektroauto mit sauberen Solarstrom aufzuladen und Teil der mobilen Zukunft zu werden.

Das Hans-Peter Porsche Traumwerk hat sich schnell zu einer der bedeutenden touristischen Attraktionen im Berchtesgadener Land entwickelt. Hans-Peter Porsche, der Enkel des legendären Automobil-Pioniers, zeigt hier die weltweit größte, öffentlich zugängliche Sammlung aus dem "Goldenen Zeitalter des Blechspielzeugs" (1860 bis 1930) sowie eine alpine H0-Modellbahnwelt mit faszinierender Licht-Performance. Ergänzt werden die Ausstellungen durch eine Kollektion außergewöhnlicher Automobil-Klassiker. Die Traumwerk-Welt umfasst eine Fläche von rund 55.000 Quadratmetern und ist verkehrsgünstig von der Autobahn A8 über die Anschlussstelle Bad Reichenhall in unmittelbarer Nähe zur deutsch-österreichischen Grenze und Salzburg zu erreichen.

Zum Traumwerk 1, 83454 Anger
Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag: 9:30 - 17:00 Uhr

 

Mehr Informationen finden Sie auf der Seite: www.traumwerk.de

Es hat mich sehr gefreut, dieses Projekt zu verwirklichen, denn es zeigt eindrucksvoll auf - die Elektromobilität ist umweltfreundlich, nachhaltig und effizient.

Ihr Rupert Haslinger
Schließen
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren