Spätherbst 2018, im Vorgarten eine Bohrlafette die mit Getösen ein tiefes Loch in den Boden rammt, der Startschuss zur Energiewende bei uns Zuhause in Koppl!

Gehen wir noch ein Jahr zurück und blicken auf die Ausgangssituation, ein Wohnhaus 125m2 Nutzfläche und ein Auto, also eine Durchschnittsfamilie am Land.

Heizung und Brauchwasser wird mit einer über 30 Jahre alten Ölheizung betrieben, unser Verbrauch ca. 1500 Liter, dann noch 4 Meter Holz für den Kachelofen, 5600 KWh Strom für Haushalt, Sauna und die Schwimmteichpumpe, dann fehlt nur noch unser Auto ca. 1800 Liter Benzin im Jahr.

Das Ende der Laufzeit unseres in die Jahre gekommenen Heizsystems hat sich bereits angekündigt, also ist die Überlegung gereift was Neues und Umweltfreundliches muss her. Nach ein paar grundsätzlichen Abwägungen mit der Familie haben wir uns mit einem Heizungsprofi und den Energiewende Technikspezialisten von MOON getroffen und ein ganzheitliches Konzept für Heizen, Brauchwasser, Strom und Verkehr ausgearbeitet.

Im Juni 2019 war es dann soweit, alles fertig!

Unsere Neue Wärmepumpe mit Tiefenbohrung für Raumheizung und Warmwasser wurde in Betrieb genommen. Das Team von MOON hat die Planung, Ausführung, Förderungsabwicklung übernommen und uns eine 15,6 KWp Photovoltaik Anlage montiert. Damit wir auch nachts unseren Koppler Sonnenstrom verbrauchen können wurde ein notstromfähiger Batteriespeicher mit 31 KWh aufgestellt. Dann fehlt noch der Verkehrsbereich, da haben wir uns für einen e-Golf entschieden.

Dezember 2019, ein halbes Jahr ist die Anlage in Betrieb, die gesamten Energiekosten für den Zeitraum betragen rund € 150,- und das für alle Sektoren, Heizen, Brauchwasser, Strom und Verkehr!

Die Energiewende ist heute Stand der Technik und spart nebenbei 9,5 Tonnen CO2 im Jahr ein.

Es gibt viel Gutes, besser noch, man tut es!

Familie Prommegger
Schließen